"Food for Souls"- ein Garten für die Vielfalt im Zieglerareal

 

"Food for Souls" ist ein junges Permakulturprojekt rund um das alte Zieglerspital im Quartier "Weissenbühl/Mattenhof". Seit 2016 hat die Stadt Bern das Areal zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt und so entsteht hier nach und nach ein vielfältiger, naturnaher Garten, der gleichzeitig Raum für Begegnung, interkulturellen Austausch und gemeinsames Wachstum ist. Hier gibt es so viele Facetten wie unterschiedliche Menschen, die den Ort mit Lebendigkeit füllen und gleichzeitig jede Menge Gestaltungsfreiraum.

 

Das bepflanzte Areal ist ein öffentlicher Garten samt Gewächshaus, der von einer stets grösser werdenden Gruppe engagierter Freiwilliger gemeinschaftlich geplant, bepflanzt und gepflegt wird.  "Food for Souls" gestaltet und bepflanzt zudem den Innenhof des Begegnungscafés "Treff.Ziegler" und des Hostels 77, sowie die Terasse der "Werkstatt 77" - alles Initiativen, die ebensfalls im ehemaligen Spitalgebäude untergebracht sind.

 

Zusammen im Garten Vielfalt geniessen und den natürlichen Reichtum in vielerlei Hinsicht teilen - das ist eine schöne Idee von der es nie genug geben kann! Das Garten-Team freut sich jederzeit über motivierte Unterstützung und lädt alle Neugierigen immer Sonntags von 14-17 Uhr zum Kennenlernen und Mitgärtnern ein.

 

Darüberhinaus stehen natürlich auch immer mal wieder gemeinsame Mittag- und Abendessen, Workshops oder sonstige Aktionen auf der Agenda. Aktuell könnt ihr "Food for Souls" während der Kulinata (der Berner Wochen für nachhaltige Ernährung) neben dem Sonntagsgärtnern zusätzlich am Samstag, 15.9. zur Gartenarbeit, am gemeinsamen Mittagessen oder dem Verarbeitungs-Workshop am Nachmittag kennenlernen.

 

Für mich sind der Garten und das baumreiche Areal rund um das Zieglerareal in diesem Sommer mein "zweites Wohnzimmer im Grünen" geworden. Es gibt wenig Dinge, die mich so beruhigen und erfüllen wie barfuss durch einen natürlichen Garten zu gehen und zu erleben, wie durch die gemeinsame Pflege alles wächst und blüht. In einer Stadt zu leben und trotzdem den ganzen Sommer lang im Garten frische Kräuter und Gemüse ernten zu können, ist für viele von uns ein Stück unersetzliche Lebensqualität.

 

Die folgenden Bilder zeigen den Garten Ende des Winters 2018 und in seinem üppigen Sommergrün...

 

Der "Food for Souls" Garten im Wandel

 

trockene Wiese vorher - üppiges Grün nachher

 

Die Brunnenquelle - vor und nach der Bepflanzung

 

Das Hauptareal des Gartens - zu Beginn des Jahres und in Aktion im Sommer

 

Die Kräuterspirale in Bau und Vollendung...

 

Das Ziegler-Gewächshaus: brach und läbig

 

Vorbereitung und Gartenpflege

 


Unsere Gartenoase in ihrer vollen Schönheit